Betroffene für die Erörterung 18.11.2015


 

Der Kreis der Betroffen bezieht sich einzig auf die konkrete räumliche Komponente. Diese Betroffenheit kann aus den Tabellen der Planungsunterlagen abgelesen werden (Überschreitung der Grenzwerte). Eine allgemeine Betroffenheit im allgemeinen Verkehrsraum sieht das Erörterungsverfahren nicht vor.


 

Am Tage der Erörterung wird bei der Einlasskontrolle durch Prüfung der Meldeadresse (Vorlage des Personalausweises) mit Blick auf sog. Lärmpegelkarten (Isophonkarte) festgestellt, ob die nötige konkrete räumliche Betroffenheit gegeben ist. Dieses Verfahren erfolgt in Anlehnung an die Verwaltungspraxis in den bisher stattgefundenen Erörterungsterminen.


 

In dieser Liste können Sie nachsehen, ob Sie räumlich betroffen sind und hinein dürfen:


 

Betroffene für den 18.11.15
Straßen- und Wohnungsliste der Betroffenen für die Erörterung am 18.11.2015


 


 


 

Diese Karten wurden von der Bezirksregierung zur Verfügung gestellt:


 


 


 


 

Für Fragen dürfen sich Bürger an die Bezirksregierung wenden:


 

Herr Michael Schnell

________________________

Bezirksregierung Düsseldorf

Dezernat 25 - Verkehr

Am Bonneshof 35

40474 Düsseldorf

michael.schnell@brd.nrw.de

Tel.: 0211/475-2385

Fax: 0211/475-5953

www.brd.nrw.de